Backstage

Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Sun State Of Mind. Teil II

Im zweiten Teil von „Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Sun State Of Mind“ erzählen uns Max und Stephi noch etwas mehr über die Arbeit an ihrem Musikprojekt. Selbst gemacht ist fast alles bei Sun State Of Mind – Cover, Logo, Videos, Promotion, Webseite und Co. wurden in ihrem Bedroom Studio fabriziert. Wie man das am besten angeht und ein paar Tipps haben sie uns im Interview verraten. Dieses könnt ihr auch in unserem Podcasts nachhören.

Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Sun State of Mind. Teil I

Diesmal widmen wir uns in „Backstage. Abseits des Rampenlichts“, der Musikproduktion im Bedroom Studio. Die Band Sun State of Mind, bestehend aus Stephi und Max, haben im Januar 2021 ihren ersten selbst produzierten Song No Pain No Gain herausgebracht. Ihr Konzept lautet do it yourself und das auf allen Ebenen. Sei es das Logo, Recording oder Mastering – in ihrem Bedroom Studio wird probiert, produziert und Musik gemacht. Begonnen haben sie als Singer-Songwriter-Duo Ende 2017, nachdem sie bereits einige Genres durchprobiert haben. Heute sehen sich die beiden als experimentelle Doppel-Loop-Station-Multi-Instrumenten-Band. Warum sie jetzt ihre Musik selbst mischen und welche Freiheiten sie als ihre eigenen Producer*innen genießen, haben sie uns im Gespräch verraten.

Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Paulina Parvanov. Teil II

Im zweiten Teil von »Backstage. Abseits des Rampenlichts« mit Paulina Parvanov erfahren wir unter anderem, wie ein Arbeitstag bei einer Musikagentur aussieht, welche Aufgaben in den nächsten Jahren auf die Musikwirtschaft zukommen und wie die heimische Label-Landschaft aussieht.

Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Paulina Parvanov

Diesmal widmen wir uns bei »Backstage. Abseits des Rampenlichts« den Aufgaben und Arbeitsfeldern der Bereiche: Musiklabel und -management. Deshalb haben wir Paulina Parvanov getroffen und sie befragt, wie das Indie-Label Business denn so abläuft. Im ersten Teil haben wir unter anderem erfahren wie sie dazu gekommen ist, welche Merkmale gute Artists für sie haben sollten und mit welchen Acts sie aktuell zusammenarbeitet.

Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Marlene Brüggemann II

Im ersten Teil der Ausgabe „Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Marlene Brüggemann“ hat uns die Tontechnikerin über ihren beruflichen Werdegang, das Tourleben und ihre Wünsche erzählt. Dieses Mal werfen wir einen genaueren Blick darauf, was Marlene beim Mischen wichtig ist, ihr Lieblingsequipment und die spannenden Momente ihres beruflichen Alltags. Auch auf Anchor ist der zweite Teil des Interviews wieder nachzuhören..

Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Marlene Brüggemann

In dieser Ausgabe von „Backstage“ haben wir uns dem Ton gewidmet – die Live-Tontechnikerin Marlene Brüggemann erzählt von ihrem Werdegang, dem Tourleben und ihren Wünschen für 2021. Nachzuhören gibt es das Interview auch als Podcast auf Anchor.

Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Mike Tscholl II

Nach Einblicken in die Abläufe und Aussichten eines Clubbetreibers, werfen wir diesmal einen genaueren Blick darauf, wie es Mike Tscholl in diesen Tätigkeitsbereich gezogen hat und welche Voraussetzungen man dafür seiner Meinung nach mitbringen sollte.

Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Mike Tscholl

Nachdem in der Rubrik „Backstage“ unter anderem bereits Ton, Licht und Booking genauer betrachtet wurden, widmen wir uns in dieser Ausgabe dem Ort, an dem sich alles vereint: der Location – genauer gesagt dem Betreiben einer solchen. Seit nunmehr elf Jahren gestaltet Mike Tscholl das musikalische Geschehen am Wiener Gürtel mit. Als Gründer des Loft und Initiator der Gürtel Connection hat er sich mit uns über seine Tätigkeit als Clubbetreiber und die Herausforderungen der aktuellen Situation unterhalten.

Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Katharina »Kate« Krachler II

Im ersten Teil haben wir von Kate Krachler erfahren mit welchen Künstler*innen sie bereits zusammenarbeiten durfte, was sie an ihrer Arbeit als Lichttechnikerin besonders schätzt und wie sie mit der aktuellen Situation umgeht. Diesmal beleuchten wir ihren Job noch etwas genauer, erfahren was für sie eine gelungene Lichtshow ausmacht und wie ein Tour-Alltag bei ihr so aussieht.

Lichttechnik

Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Katharina »Kate« Krachler

Nachdem in der letzten Ausgabe von ,Backstage. Abseits des Rampenlichts’ das Licht eine große Rolle gespielt hat, geht es diesmal um die Person, die es bedient. Wir hatten die Chance die Lichttechnikerin Katharina »Kate« Krachler in ihrem Home-Office zu befragen, worauf es bei ihrer Arbeit so ankommt. Erfahrt im ersten Teil wie sie zur Lichttechnik gefunden hat, was sie an ihrem Job besonders schätzt und natürlich: wie sie sich durch die Corona-Krise schlägt.