Saitenfalter

Szenen. Nischen. Subkulturen. Vergemeinschaftete Ekstase – Die Technoszene.

Im Strobolicht der Scheinwerfer tummeln sich, dicht aneinander, schwitzende Körper. Auf der Tanzfläche ist die Stimmung exzessiv, die Bässe, die sich durch den Raum schlängeln sind tief und eingängig. Das Publikum verschmilzt immer mehr zu einer Masse, die sich voll und ganz der Musik hingibt. Beat für Beat. Atemzug für Atemzug. Wir befinden uns mitten in einem Techno-Rave. Aber was ist darunter eigentlich zu verstehen? Was macht die Techno-Szene aus, wie ist ihre Geschichte? Und wie schaut das ganze hier bei uns in Wien aus?

Saitenfalter

Im Gespräch mit: Saitenfalter

Die Band Saitenfalter bewegt sich mit ihrer Musik auf einer stetigen Gratwanderung zwischen Komposition und Improvisation. Auf ihrem Debütalbum »Auf der Suche danach« schaffen sie es, ihr Arbeiten mit Kontrasten und Brüchen sowie das Ausreizen klanglicher Möglichkeiten in ungewohnter Leichtigkeit festzuhalten. Wir haben uns mit Tobias Pöcksteiner, dem Kontrabassisten des Trios, getroffen und über Ursprünge und Einflüsse der Band, das Aufbrechen von klassischen Instrumentenrollen wie auch die Live-Umsetzung ihres Albums gesprochen.

Lukas Hofstätter

Unser erster »Drummer des Jahres« könnte vielseitiger nicht sein. Er trommelt bei Indie-Bands genauso wie bei Jazz-, Alternative- und Mittelalter-Folk-Projekten. Kurz vor Weihnachten haben wir ihn getroffen und erfahren, welche Sticks er gerne spielt, wer ihn besonders inspiriert hat und was Drumming für ihn bedeutet.

Die besten Alben aus Österreich – 2021

2021 – ein Jahr, in dem ein Virus nach wie vor die gesamte Musikwelt fest im Griff hielt. Von abgesagten Konzerten oder Tourneen bis hin zu Staus und ewig langen Wartezeiten bei Presswerken kann vermutlich mittlerweile jede Band ein Lied singen. Trotz all dem erschien in Österreich auch dieses Jahr wieder unglaublich viel gute Musik. Aus dieser riesigen Palette an hervorragenden Alben möchten wir euch hier nun die Favoriten unserer Redaktion vorstellen.

Szenen. Nischen. Subkulturen. – Bitches brauchen Rap! Frauen im Hip-Hop.

Von den Straßen der afroamerikanischen Ghettos in New York in die Jugendzimmer der Welt. Hip-Hop ist natürlich eine Musikrichtung, aber eben auch eine eigene Subkultur, die ihre eigenen Merkmale und ihre eigenen Eigenschaften aufweist. Hip-Hop ist also nicht etwas das man tut oder hört, sondern vielmehr etwas das man ist und was sich in jede Faser des Lebens einfügt.