Das leise Leiden der Wiener Clubkultur – eine Bestandsaufnahme

Im Frühjahr letzten Jahres gab es einen großen medialen Aufschrei um die Befindlichkeit der Wiener Clubs. Mittlerweile ist es aber um dieses Thema wieder sehr still geworden.
Wie steht es denn nun um die Clubszene Wiens? Stirbt sie vielleicht gerade schon aus, ohne dass wir es merken? Gibt es trotz des langen harten Lockdowns noch Hoffnung? Wie wird sich die Clubkultur in Zukunft verändern?
Wir haben Stefan Stürzer vom Nachtclub Werk und das Team der Vienna Club Commission interviewt, um Stimmen aus der Szene hörbar zu machen.

Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Marlene Brüggemann

In dieser Ausgabe von „Backstage“ haben wir uns dem Ton gewidmet – die Live-Tontechnikerin Marlene Brüggemann erzählt von ihrem Werdegang, dem Tourleben und ihren Wünschen für 2021. Nachzuhören gibt es das Interview auch als Podcast auf Anchor.

Anthea – Neuer Hyperpop aus Österreich

Catchy, noisy, laut und explosiv – so beschreibt Anthea ihre Musik. Erschienen ist die Singer-Songwriterin erst im letzten Sommer auf der Bildfläche der österreichischen Musikszene. Zuvor in der bildenden Kunst tätig, orientieren sich auch ihre musikalischen Konzepte an einer kunstübergreifenden Idee. Um ihre Songs einem Musikgenre zuzuordnen, könnte Hyperpop herhalten – was noch nachkommt, wird spannend. Bisher kann man sich an ihren beiden Releases „Reaper“ und „Crime“ erfreuen. Am 15.01.2021 kommt dann auch die erste Single „S.P.A.M“ von der Debut EP „Xea“. Wir haben mit Anthea über ihre Inspiration, ihren Werdegang und ihren Ansporn zum Musik machen gesprochen.

Lukas Pachinger

Unser »Drummer des Monats« kommt diesmal aus dem Black Metal-Underground, in dem er sich seit 7 Jahren mit der Band Kringa durch Europa spielt. Zwischendurch ersetzt er nun auch den Drumcomputer von Concorde, einem österreichischen Electro-Projekt. Über seine Lieblingsbeats und wie es ist, zwei so unterschiedliche Genres als Schlagzeuger zu bedienen, erzählt er im Interview.

Die besten Alben aus Österreich – 2020

Obwohl dieses Jahr gefühlt noch schneller vorüberging als die letzten, erschien trotz all der verrückten Ereignisse heuer wieder unglaublich viel gute Musik aus Österreich. Wie bereits in den letzten Jahren (2017, 2018 und 2019) möchten wir euch auch 2020 die beliebtesten Alben unserer Redaktion nicht vorenthalten. Hier also die Liste (in alphabetischer Reihenfolge) mit kurzen Texten und Anspieltipps zu den jeweiligen Platten. Viel Spaß beim Reinhören und Durchstöbern!

Backbeat Science: Holz und Hölzer

Fein gebürstetes Aluminium oder die natürlichen, einzigartigen Formen einer schönen Holzmaserung können Schlagzeuger-Herzen höher schlagen lassen. Es ist jedoch nicht nur die Optik, auf die das Material eines Schlagzeugs Einfluss nimmt. Jeder, der sich einmal selbst neues Equipment zugelegt hat, kennt das Dilemma: Sollte die Snaredrum aus Metall oder Holz sein? Was für Metalle und Hölzer werden verarbeitet und wie verändern diese den Sound des Instruments? Dieser Artikel versucht ein wenig Klarheit in die neblige Welt der Schlagzeug Materialien zu bringen.

Wolfgang Kanduth

Unser letzter »Drummer des Monats« in diesem Jahr ist niemand geringerer als Wolfgang Kanduth. Er gibt den Beat bei Bands wie den Incredible Staggers , Antimaniax oder Kahlenberg an und ist Kopf der Band Candy Beat Camp – also auch an den Vocals und der Gitarre lange kein unbekanntes Gesicht mehr. Wir haben uns über seine Kindheit, Eishockey, Rock n’ Roll, italienische Liebesbriefe und österreichische Musik unterhalten. 

Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Mike Tscholl II

Nach Einblicken in die Abläufe und Aussichten eines Clubbetreibers, werfen wir diesmal einen genaueren Blick darauf, wie es Mike Tscholl in diesen Tätigkeitsbereich gezogen hat und welche Voraussetzungen man dafür seiner Meinung nach mitbringen sollte.

Culk “Zerstreuen über Euch”

Gender Gap, Post-Punk und 2020? Ein Jahr nach ihrem selbstbetitelten Debütalbum melden sich Culk mit einer poetischen Sammlung im postpunkigen Shoegazemantel zurück. Das Album „Zerstreuen über Euch“ (Siluh Records) ist eine lyrische Kampfansage gegen das Patriarchat.

LÖVEN – im Interview

Wir haben die Band LÖVEN kurz vor dem zweiten Lockdown in ihrem gemütlichen Studio in Ottakring besucht und durften ihnen ein paar Fragen stellen. Unter anderem haben sie uns verraten, wie bei ihnen der Songwriting-Prozess aussieht und was sie jungen Künstler*innen mit auf den Weg geben würden.