Lukas Aichinger

Lukas Aichinger

Mit Lukas Aichinger stellen wir euch dieses Mal einen »Drummer des Monats« vor, der nicht nur hinter dem Schlagzeug für Furore sorgt, sondern sich auch bereits einen Namen als Komponist und Arrangeur gemacht hat. Seine Beteiligung an Bands wie znap, Intra oder Aufmessers Schneide spiegeln seine große musikalische Bandbreite ebenso wider, wie seine Arbeit als Bandleader des Sextetts AHL6. Im Interview erzählt er uns über seinen musikalischen Werdegang, kompositorische Prozesse und Genrevielfältigkeit.

Einmal traurige Fröhlichkeit, bitte!

Eine traurige Fröhlichkeit verbindet die Songs auf Fainschmitz` zweiten Album The Fainschmitz rises – gewürzt mit emanzipatorischen Perspektiven und angetrieben von Rhythmusgitarre, wuchtigem Bass, Saxophon, Trompete und Klarinette, liefert uns das österreichisch-deutsch-italienische Quartett ein Album, das Anwärter auf das Jazz-Sommeralbum des Jahres 2021 ist. Pünktlich zum Albumrelease am 1.April haben wir mit Sänger Matthias Vieider gesprochen.

Jo Stöckholzer lädt »Zum Lästern« ein

Der Singer-Songriter Jo Stöckholzer hat vor kurzem sein Album »Zum Lästern« vorgestellt. Diesen Anlass haben wir genutzt, um mit dem Künstler gemeinsam durch die Songs zu hören und über seine neue Musik zu plaudern.

Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Paulina Parvanov

Diesmal widmen wir uns bei »Backstage. Abseits des Rampenlichts« den Aufgaben und Arbeitsfeldern der Bereiche: Musiklabel und -management. Deshalb haben wir Paulina Parvanov getroffen und sie befragt, wie das Indie-Label Business denn so abläuft. Im ersten Teil haben wir unter anderem erfahren wie sie dazu gekommen ist, welche Merkmale gute Artists für sie haben sollten und mit welchen Acts sie aktuell zusammenarbeitet.

Aze –„auf dem Spektrum zwischen sad und sexy“

Aze –  bestehend aus Beyza Demirkalp und Ezgi Atas – haben im Dezember vergangenen Jahres ihre Debüt-EP ‚Dead Heat‘ veröffentlicht. Mit einem direkten Einstieg in die FM4-Charts und dem The Message Award als ‚Newcomer des Jahres‘ verzeichnen die beiden bereits erste Erfolge. In ihren Songs geht es um Themen wie Liebe, Freundschaft, Familie und Herkunft. Wir haben das vielversprechende Duo zum Interview getroffen und mit ihnen darüber gesprochen, worum es auf ihrer EP geht, wie sie an neuen Songs arbeiten und wie wichtig sie Computer in der Musik finden.

von Clara Pacher

Michael Naphegyi

Michael Naphegyi ist ein Schlagzeuger, der sich gerne abseits der üblichen Pfade bewegt. Seine Musik befindet sich irgendwo zwischen Free-Jazz, Soul und selbstironischem Mundart Sprachgesangstheater. Diese virtuose Mischung kann man bei zahlreichen Projekten wie z.B. Teleport Collective, Rosi Spezial oder Mamma Fatale hören. Er selbst hat sich vorwiegend der musikalischen Improvisation verschrieben und betont dabei wie wichtig auch Humor in der Musik und nicht zuletzt im Leben ist. Wo seine musikalischen Ursprünge sind und was ihm bei seinem Spiel selbst am wichtigsten ist, erzählt er uns im Interview.

SARMA RECORDS – Sampler In A Day

Ein Album aufgenommen an nur einem Tag, gemischt an nur einem Tag, gemastert und veröffentlicht an nur einem Tag. Das klingt schon sehr unrealistisch. SARMA RECORDS hat es mit ihrem „Sampler In A Day“ möglich gemacht. Nun ja, um fair zu bleiben wurde das Album an einem Tag aufgenommen und erst am nächsten Tag veröffentlicht. Eine erstaunliche Leistung bleibt es trotzdem. Die Rahmenbedingungen waren dabei folgende: Jeder Künstler*in schreibt innerhalb eines Tages einen Song, nimmt diesen auf und mischt ihn, soweit es möglich ist, selbst. Das Ganze wird gesammelt gemastert und am Abend des darauffolgenden Tags veröffentlicht. Wir haben mit Lukas und Sascha von SARMA RECORDS darüber gesprochen wie sie auf diese wahnwitzige Idee gekommen sind und was für Herausforderungen dies für die Künstler*innen mit sich brachte.

Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Marlene Brüggemann II

Im ersten Teil der Ausgabe „Backstage. Abseits des Rampenlichts – mit Marlene Brüggemann“ hat uns die Tontechnikerin über ihren beruflichen Werdegang, das Tourleben und ihre Wünsche erzählt. Dieses Mal werfen wir einen genaueren Blick darauf, was Marlene beim Mischen wichtig ist, ihr Lieblingsequipment und die spannenden Momente ihres beruflichen Alltags. Auch auf Anchor ist der zweite Teil des Interviews wieder nachzuhören..

melt downer III

Melt Downer »III«

Mit ihrem neuen Album »III« präsentiert die Band Melt Downer rund um Wolfgang Möstl, Mario Zangl und Florian Giessauf insgesamt acht neue Songs, auf denen ein Gemisch aus Metal und Noise mit einer ordentlichen Portion Gesellschaftskritik Hand in Hand gehen.

Lukas Rausch

Er trommelt unter anderem bei der Legende Boris Bukowski, bei österreichischen Pop-Helden, wie Thorsteinn Einarsson oder Nathan Trent und setzt die elektronischen Beats von Mavi Phoenix live um – unser Drummer des Monats Feber: Lukas Rausch.