Act der Woche [KW 41]

Unser »Act der Woche« ist diesmal RAHEL.

Dein Geheimrezept?
Das tun, was mir mein Herz sagt und mich dabei tagtäglich von Erwartungshaltungen und gesellschaftlichen Normen zu befreien! (This shit is hardwork though).

In welche “Schublade” würdest du dich selbst stecken?
Feministisches, linkes, Hippie-Indie Kid.

Österreichische*r Lieblingskünstler*in?
Da wären zum Beispiel tolle Künstler*innen wie @lorenz.ambeek, @katyamusic_ , Löwelöwe, @lewmali , @wallners , @paulsjets oder @antonio__rampazzo . Einen sehr großen Einfluss auf mich hat(te) auch der @nino_aus_wien – er ist und bleibt meine persönliche Koryphäe des Songtextes.

Deine Pläne für die Zukunft?
Mich künstlerisch austoben und weiterentfalten, Grenzen sprengen ( z.B. die von Gender, Alter oder auch die des guten Geschmacks – wer weiß?). Noch aktivistischer werden und meine Stimme nutzen, andere weniger privilegierte Wesen zu supporten.

Unser Anspieltipp ist die Rahels Debütsingle »Tapp Tapp Tapp«.

 

Foto: Luca Celine Müller