G´schichterln und Geschichte

„Ich weiß es besser!“ – welch vollmundiger Titel für diese Kolumne. Oder auch nicht, wenn man so wie Titus Vadon auf vier Jahrzehnte Erfahrung als Schlagzeuger, Produzent und Arrangeur für Künstler und Bands mit ganz unterschiedlichem musikalischen Couleur zurückblicken kann. Oder wieder doch, wenn man genauer hinhört, wie Titus das sieht: „Ich behaupte nicht, alles besser zu wissen. Ich werde für die Kolumne Geschichten erzählen, bei denen ich erst dachte, es besser zu wissen. Hinterher – oft Jahre danach –  bin ich dann draufgekommen, dass das keinesfalls so ist.“

Die Zeit ist da bestimmt hilfreiche Kumpanin. Sie zwängt die Selbstüberhöhung in ein gemeinverträgliches Korsett. Eine bittere Schule manches Mal. Sie zu durchlaufen bleibt offenbar nach wie vor unabwendbare Bedingung des im satten Musikgetriebe verfangenen Aufbegehrers: „Ich erlebe, wie Leute auch heute noch in genau denselben Fehlerkanal laufen wie ich. Und das wird auch weiterhin so sein“, sagt Titus voraus.

G´schichterln und Geschichte in einem also. Von jemandem, der jetzt weiß, dass er viel weiß. Etwas, das er früher nur zu wissen glaubte.

Titus hat gleich das passende Beispiel parat, wenn er auf einen illustren Clash of Cultures zwischen genügsamer Schlagerwelt und seiner Rockattitude zu sprechen kommt. Aber das ist wieder eine andere Geschichte…

Von Martin Macho

Beiträge zum Stöbern